Werden wir uns an 2021 als den Anfang vom Ende von Love Island erinnern? — 2022

Lass uns nach dem Finale der letzten Nacht echt sein, Liebesinsel hält so ziemlich für das liebe Leben fest. Was sich im letzten Jahrzehnt als globales Phänomen herausgebildet hat, verwandelt sich in eine ausgespielte Trope, von der viele – mich eingeschlossen – desillusioniert werden. Nach einer 18-monatigen Pause von unseren Bildschirmen versprach die diesjährige Rückkehr viel. Die Vertrautheit, stellvertretend durch eine Gruppe hoffnungsvoller Mittzwanziger zu leben, die sich auf die Suche nach Liebe machen, bot eine Form kollektiven Eskapismus in einer Zeit der Unsicherheit. Millionen feierten ihre Ankunft und die Show zog mehr als an 12 Millionen Pfund an Sponsoring-Deals bevor die erste Episode überhaupt gefallen war. Und dennoch erzielte die Eröffnungsfolge dieser Staffel mit 2,47 Millionen Aufrufen die niedrigsten Einschaltquoten seit 2017, was gegenüber dem Start von 3,3 Millionen im Jahr 2019 ein ziemlicher Rückgang ist.Werbung

Es ist nicht zu leugnen, dass die Euro 2020 teilweise zu diesem leichten Rückgang der Zahlen beigetragen hat; Das Spiel zwischen Frankreich und der Schweiz verzeichnete fast 8 Millionen Aufrufe. Dieses lauwarme Debüt deutete jedoch auf eine der felsigsten Jahreszeiten des Franchises hin und beweist einmal mehr, dass Liebesinsel bietet einfach nicht das, was es einmal getan hat. Laut Kreativagentur Erhebe dich um sieben , die Show verzeichnete einen Rückgang der Zuschauerzahlen von durchschnittlich 6 Millionen auf 3 Millionen, sowie einen Rückgang von 53 % in sozialer Lärm . Und als es um das diesjährige Finale ging, den wohl am meisten erwarteten Teil der Show, sahen nur 2,8 Millionen Menschen die Finalisten Milliam ( Millie Court und Liam Reardon ) zum Saisonsieger gekürt. Ein Rückgang von 22 % gegenüber den 3,6 Millionen, die das schockierende Finale 2019 gesehen haben.

Es ist verrückt, dass das Finale von Love Island nächste Woche stattfindet und kein einziger Inselbewohner eine Million Follower auf Instagram hat lol. In den vergangenen Staffeln haben die Leute sogar 2 Millionen berührt, die Show hat ihre Relevanz verloren



– Jason Okundaye (@jasebyjason) 18. August 2021
Dieses drastisch nachlassende Interesse hat sich bereits auf die diesjährige Besetzung ausgewirkt. Von den vorherigen Staffeln haben wir uns daran gewöhnt, dass die Social-Media-Follower der Teilnehmer schnell ansteigen, sobald ihre Namen preisgegeben werden. Agenturen warten vor den Villentüren, um sie zu unterzeichnen, während lukrative Markenverträge nach ihrer Rückkehr nach Großbritannien noch ausstehen. Wir haben dieses Spiel mit Leuten wie gesehen Molly-Mae Haag , der mit 150.000 Instagram-Followern in die Villa ging, nur um mit einem Wachstum von 2,3 Millionen und einem 500.000 Pfund-Werbevertrag von PrettyLittleThing (PLT) zu gehen. Zwei Jahre später ist die Fangemeinde von Hague auf fast sechs Millionen gestiegen, während sie sich kürzlich selbst eingesackt hat neues Geschäft mit der Fast-Fashion-Marke im Wert von 1 Million Pfund. Ebenso der Gewinner von 2019 Bernstein Rose Gill hat einen 1-Millionen-Pfund-Deal mit Misspap gelandet, hat derzeit 2,6 Millionen Follower auf Instagram, Fronted eine sechsteilige Serie für ITV2 über psychische Gesundheit und erhielt einen Buchvertrag mit Mills & Boon für ihren ersten Roman, Bis ich dich treffe .Werbung

Am Ende dieser Saison spielt sich diese rasante Beschleunigung in die Influencer-Sphäre nicht mehr so ​​ab wie bei früheren Teilnehmern. Vor Liberty Pooles emotionalen Ausstieg, bei dem ihre Followerzahl innerhalb von zwei Tagen von 800.000 auf 1 Million stieg, hatten viele darauf hingewiesen, dass keiner der Islanders dieser Saison diesen wichtigen Meilenstein auf Instagram erreicht hatte. Tatsächlich hat die Mehrheit kaum die 500k-Marke erreicht und ist Finalist der Saison Tyler Cruickshank ist gerade dabei, nach fünf Wochen in der Show auf 100.000 zu kommen. Zu diesem Zeitpunkt in den vergangenen Staffeln hatten Finalisten wie Hague und Gill bereits 2 Millionen erreicht, während ihre ehemaligen Castmates – von denen einige kaum zwei Wochen in der Show überstanden – zum Zeitpunkt ihrer Abreise über 1 Million angehäuft hatten. Das ist kein Geheimnis Liebesinsel hat sich zur ultimativen Influencer-Making-Maschine entwickelt. Jedes Element der Show wurde dank der allgegenwärtigen Zusammenarbeit mit Fast-Fashion-Marken sowohl innerhalb als auch außerhalb der Villa kommerzialisiert – dem offiziellen Sponsor von 2019 Ich habe es zuerst gesehen verdient a 67 % Umsatzsteigerung – sowie die Zwangskommentare aus seinen Social-Media-Kanälen. Wer hätte gedacht, dass die Twitter-Seite von PLT diejenige sein würde, die brechen die Nachrichten dass Jiberty die Villa verlassen hatte oder dass Boohoo es tun würde bekannt geben Aaron Simpson und Mary Bedfords angebliche Spaltung? Angesichts der wachsenden Enttäuschung über die Taktiken der Produzenten, unnötige Dramen zu inszenieren, Liebesinsel sieht immer mehr aus wie eine erschöpfte Formel, über die die Zuschauer nicht mehr kriechen.Werbung

Jake sagt zu Liberty, erinnerst du dich, dass wir in einer TV-Show sind?? oh ok #liebeinsel



- Ambs (@AmberRoseGill) 12. August 2021
Niemand zeigt nur mit dem Finger auf die Produzenten. Manipulation ist ein grundlegender Reality-TV-Trope, in dem sich das Publikum schamlos (und schamlos) sonnen kann. Doch mit der Tragödie, die der Show folgte – diese Staffel ist die erste seit dem Tod der ehemaligen Moderatorin Caroline Flack – und dem Engagement des Netzwerks für die psychische Gesundheit mit seinen Kampagne „Sei nett“, Liebesinsel
ZX-GROD
kann nicht anders, als unzählige Probleme für sich selbst aufzuwerfen. Neben der Entscheidung, wann über den Missbrauch gegen die Inselbewohner gesprochen werden soll, veröffentlichten die Produzenten eine Erklärung für Chloe Burrows aber nicht die gleiche Antwort auf die rassistischer Missbrauch der schwarzen Kandidaten Aaron Francis und Kaz Kamwi – es hat einige der schädlichsten Auseinandersetzungen zwischen den Teilnehmern instrumentalisiert. Der 'dramatische' Vorfall, der sah Faye Winter schreie ihren Partner an, Teddy erhebt sich , erhielt 25.000 Ofcom-Beschwerden, was die diesjährige Gesamtzahl auf 33.500 erhöht. Es ist das höchste Zahl in der sechsjährigen Geschichte der Show, was darauf hindeutet, dass Liebesinsel Die Zuschauer möchten, dass die Show fest hinter ihren Sorgfaltspflichtprotokollen steht. Aber da viele dies als 'Trockenzeit' bezeichnen, ist klar, dass Liebesinsel wird sich weiterhin bemühen, moralische Ethik in Einklang zu bringen und gleichzeitig authentische Unterhaltung zu bieten. Kann die einst allseits verehrte Reality-Serie also trotz fehlender Absicherung und wachsendem Desinteresse der Zuschauer überleben? Oder hat es seinen Höhepunkt erreicht? Wer weiß, aber eines ist sicher, seine kulturelle Relevanz – ob wir boykottieren oder weiter beobachten – wird noch Jahrzehnte dauern. Love Island-Episoden sind am nächsten Morgen auf BritBox verfügbar