Nicht jeder Bachelorette-Mann muss alles erzählen — 2022

Mit freundlicher Genehmigung von ABC. Achtung: Es gibt Spoiler für Die Bachelorette: Männer erzählen alles. Zusammen mit all den anderen Änderungen an der Franchise im Jahr 2020, Die Bachelorette: Männer erzählen alles hatte eine viel kleinere Besetzung dieses Mal herum. Es zeigten nur 10 Kandidaten auf der Bühne mit Moderator Chris Harrison und Bachelorette Tayshia Adams anstelle von die üblichen 16-plus . Nicht einmal die erste von zwei Bachelorettes dieser Saison, Clare Crawley, hatte die Chance, die Männer, mit denen sie ausgegangen war, zu konfrontieren (oder konfrontiert zu werden). Aber irgendwie hatten die Produzenten das Bedürfnis, Yosef Aborady Zeit und Raum zu geben, um eine der unnötig grausamsten Reaktionen zu wiederholen, die jemals in der Show zu sehen waren.Werbung

Falls Sie sich nicht erinnern können, was sich vor einer Million Jahren anfühlt (Sie können uns sagen, dass der Yosef-Moment vor anderthalb Monaten ausgestrahlt wurde, aber wir alle wissen, dass das nicht der Fall ist Gefühl wahr) Chris Harrison hat ein Band von seinem Abgang gerollt. Wieder einmal sahen wir zu, wie er Clare unterbrach, als sie gerade erklärte, dass ihre Mutter im Sterben liegt. Yosef verspottete sie dann für ein Strip-Dodgeball-Date, das er war nicht mal dran (ein Datum, das für das Protokoll definitiv von den Produzenten geplant wurde), sagte, er schäme sich, mit ihr in Verbindung gebracht zu werden, schlug sie als 'älteste Bachelorette' zu und ging hinaus, nachdem er geschrien hatte, dass sie nicht 'geeignet' sei, um die Mutter seiner Tochter sein. Dann bekam dieser Mann unerklärlicherweise sein eigenes Spezialsegment während der Männer erzählen alles. Während das Thema des Segments darin bestand, dass Yosef mehrmals von Chris dazu gedrängt wurde, sich bereits zu entschuldigen, war klar, dass Yosef kein Problem mit dem sah, was passiert war. „Ich bereue nicht, was ich gesagt habe. Alles, was ich sagte, war sachlich richtig. Ich glaube nicht, dass irgendetwas diese Reaktion verdient, dass sie nicht möchte, dass ich die Mutter ihrer Kinder bin“, sagte er. Chris fragte dann, ob es ihm etwas ausmachen würde, wenn jemand so mit seiner Tochter sprach, und Yosef sagte vielleicht nicht so schockierend: 'Wenn meine Tochter so etwas tun würde, würde ich hoffen, dass jemand sie herausruft.' Als Zuschauer hatten wir kaum Zeit, uns näher damit zu befassen das
ZX-GROD
bevor Chris es noch einmal versuchte: „Ich mache das selten. Ich möchte Ihnen helfen, sich selbst zu helfen“, sagte der Gastgeber, „ich habe in 20 Jahren viele verrückte Dinge gesehen, aber das sah nicht gut aus. Die Art und Weise, wie es eskalierte, wie Sie gesprochen haben.' Er fragte noch einmal, ob Josef seine Taten bereue. Josef nicht. »Ich werde mich nicht bei Clare entschuldigen. Ich werde mir treu bleiben.'Werbung

Und das tat er, egal was für ein Wohlwollen Bachelorette Gastgeber hätte zu ihm sagen können. Minuten bevor dieser Abschnitt ausgestrahlt wurde, Yosef präventiv auf Instagram verdreifacht , postet ein Foto von sich mit der Überschrift 'Nie schwanken'. Anscheinend ist es nicht mehr nur ein politisches Thema, sich zu weigern, angesichts eindeutiger Beweise, dass Sie sich geirrt haben, nachzugeben. Die ganze Einbildung der Männer erzählen alles hackt altes Drama aus, aber die abgespeckte Besetzungsauswahl angesichts der Pandemie war ein harter Beweis dafür, dass es genauso einfach gewesen wäre nicht Josef einzubeziehen. Chris und die anderen Kandidaten, wie Jason Foster, der sagte: 'Du hast eine ganz andere Ebene der Respektlosigkeit erreicht', haben vielleicht Partei gegen Yosef ergriffen, um zu zeigen, wie falsch er lag, aber diese Bühne ist eine Plattform, wie feindselig auch immer. Und seine Reaktion auf und außerhalb des Bildschirms beweist, was wir nicht brauchen, um uns zu sagen: Yosef nutzt diese Chance gerne, um ein erstes, zweites und drittes Mal zu seinen Entscheidungen zu stehen. Die Auswahl der Männer auf dem Bildschirm deutete darauf hin, dass dies eine Nacht war, die Tayshias Teil der Saison gewidmet war, nicht Clares. Yosef hätte also gar nicht dort sein sollen – er war schon lange weg, als Tayshia die Bachelorette übernahm. Und wenn Clare eine weitere Konfrontation wollte, gut, aber indem sie ihn allein auf ein Special brachte, das einer anderen Bachelorette gewidmet war, gaben ihm die Produzenten unnötigerweise das letzte Wort. Die Show hätte es tun können irgendetwas mit der Zeit, die einem Mann zugewiesen wurde, dessen Bildschirmzeit von offener Aggression gegenüber einer Frau geprägt war, die nicht anwesend war, um sich zu verteidigen. Die Bachelorette hätte einen echten Fanfavoriten wie Joe Park wieder einladen können. Chris hätte Tayshia mehr Zeit geben können, um ihre ausgeschiedenen Kandidaten wie Riley, die schwer mit seiner Eliminierung zu kämpfen hatten, zum Abschluss zu bringen. Verdammt, er hätte diese Zeit damit verbringen können, mit JoJo Fletcher darüber zu sprechen, wie es war, ihn als Gastgeber zu vertreten. Und wenn nichts anderes, wissen wir, dass die Produzenten mehr Ausrutscher haben, woher diese Episoden-Endrolle stammt. Bachelorette Produzenten haben in dieser Saison gelernt, mit weniger mehr zu erreichen, aber vielleicht können sie in der nächsten Saison endlich herausfinden, dass nicht jeder alles erzählen muss.